ein gesunder Rücken für Kinder

Letztes Feedback


Gratis bloggen bei
myblog.de



Schulranzen – Was muss hinein?

Schulranzen – Was muss hinein?Die Einschulung des eigenen Kindes kann schon zu einer herzzerreißenden Angelegenheit werden, schließlich beginnt ein komplett neuer Abschnitt im Leben Ihres Kindes. Aber die vielen zusätzlichen Besorgungen, um die sich gekümmert werden muss, können eine zusätzliche Belastung darstellen. Zum einen brauchen die Kinder für die Einschulung eine selbstgebastelte Schultüte mit schönen Motiven, zum anderen muss gegebenenfalls eine kleine Feier unter Verwandten wegen der Einschulung organisiert werden und schließlich braucht das Kind auch noch einen neuen Schulranzen und die ganzen Materialien, wie Hefte, Stifte usw., welche für den täglichen Gebrauch in der Schule benötigt werden. Ich will in diesem Beitrag näher auf Letzteres eingehen. Also was ein guter Schulranzen bieten muss, was alles in ihm verstaut werden muss und was sonst noch für den Schulalltag benötigt wird.

Der richtige Schulranzen

Auch bei Schulranzen gibt es unter den einzelnen Modellen erhebliche Unterschiede. Primär ist es wichtig, dass der Schulranzen sein Gewicht gleichmäßig auf den Körper des Kindes verteilen kann. Eine einseitige Belastung ist besonders in Zeiten des Körperwachstums verheerend. Dadurch kann es nämlich zu einer Fehlhaltung kommen, um der einseitigen Belastung entgegenzuwirken, was schließlich in eine dauerhafte Haltungsstörung und auch in Rückenproblemen resultiert. Achten Sie deswegen vor allem darauf, dass die Tragegurte ausreichend breit sind und dass gegebenenfalls Brust- und Bauchgurte vorhanden sind, die das Gewicht zusätzlich verteilen können.

Das muss hinein

Es gibt eine ganze Palette an Dingen, die für den Schulalltag unerlässlich sind. Welche Hefte und Bücher Ihr Kind benötigt, wird in der Regel von der Schule bzw. vom Klassenlehrer selbst bekanntgegeben. Die restlichen Dinge sind individuell gestaltbar. Die Folgenden Dinge dürfen auf jeden Fall in keinem Schulranzen fehlen.Eine Brotbox und eine Getränkeflasche, damit Ihr Kind während des Schultages auch gut versorgt ist.Ein, am besten zum Design des Schulranzens passendes, Federmäppchen mit den verschiedensten Buntstiften, Bleistiften, Radiergummi, Anspitzer,Lineal usw.Außerdem dürfen die jeweiligen Hefte, Bücher, Schnellhefter und Arbeitsblätter für den jeweiligen Tag nicht fehlen.Des Weiteren gibt es Dinge, die Ihr Kind für die speziellen Unterrichtsfächer wie Sport oder Kunst benötigt. Zum Glück können die meisten Kunstutensilien in der Schule direkt verstaut werden, so dass die Kinder diese Dinge nicht ständig mit sich führen müssen. Für den Kunstunterricht werden aber auf jeden Fall folgende Materialien angefordert werden:ZeichenblockZeichenmappeWasserfarbkastenPinsel in verschiedenen StärkenWasserbecherWachsmalfarbenKleberFür den Sportunterricht brauch Ihr Kind die übliche Sportkleidung, also ein Sportshirt, eine Turnhose, Sportschuhe für Drinnen und Draußen und ein Handtuch.Tipps, um das Gewicht des Schulranzens gering zu halten.In der Grundschule findet eigentlich der gesamte Unterricht im selben Raum statt, außer der Werk- und Sportunterricht. Aus diesem Grund sind unter der Bank sehr häufig zusätzliche Fächer, in denen schwere Bücher gelagert werden können. Auf diese Weise kann Ihr Kind die Bücher unter der Bank verstauen und muss diese nicht jeden Tag mühselig mit sich schleppen.In diesem Zusammenhang kann sich Ihr Kind auch mit dem jeweiligen Banknachbar absprechen und sich so mit ihm abwechseln, die jeweiligen Bücher für den bestimmten Tag mitzunehmen.

24.3.17 19:20, kommentieren

Schulranzen Test - Hilfe bei der Entscheidung

Der erste Schultag rückt näher und dann stellt sich für alle Eltern die Frage welcher Schulranzen denn der richtige für den Nachwuchs ist. Man muss die Vor und Nachteile der einzelnen Modelle sehen und erkennen. Genau das ist die Schwierigkeit. Woher soll man wissen was wichtig ist und was nicht. Schulranzen ABC kann Ihnen dabei helfen Licht ins Dunkel zu bringen.

 

 

Schulranzen Test – Welcher ist der richtige?

 

Gleich zu Anfang sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass es in den ersten Schuljahren ein Schulranzen und noch kein Rucksack sein sollte. Schulranzen sind schonender für die Rückenmuskulatur, die bei Kindern in diesem Alter noch nicht vollständig ausgebildet ist. Gerade bei den Mengen an Büchern und deren Gewicht ist es wichtig hier die richtige Entscheidung zu treffen.

 


 

Wichtige Funktionen durch einen Schulranzen Test erkennen

 

Mittlerweile haben Schulranzen unzählige Funktionen und Gimmicks. Die Einen unsinnig , die Anderen doch ganz nützlich. Welche Extras für Sie in welche Kategorie fallen finden sie am besten in einem Schulranzen Test heraus.

Die wichtigsten Funktionen beziehen sich auf den Tragekomfort Achten sie darauf das der Schulranzen gut gepolsterte Tragriemen sowie Rückenteil hat. Auch die Belüftung des Rückenteils ist wichtig. Daher ist luftdurchlässiges Material an dieser Stelle von großem Vorteil.

Es gibt viele neuere Schulranzen Varianten die eingebaute Rollen und einen ausziehbaren Griff haben. So lässt er sich wie ein Trolli hinterher ziehen. Für den noch nicht voll ausgebildeten Rücken ihres Kindes ist das sehr förderlich.

 

 

Schulranzen Test : Körperliche Schäden durch zu schwere Schulranzen

 

Die vielen schweren Bücher die unsere Kinder heutzutage brauchen sind ein großes Problem für deren Gesundheit. Über die Jahre können Fehlstellungen im Schulter-, Nacken -, sowie Rückenbereich anfallen. Diese sind fast alle auf die große Last zurück zu führen die sie in jungen Jahren zur Schule und zurück transportieren mussten. Die Schulen versuchen dem mittlerweile entgegen zu wirken und Installieren Spinde in denen die Kinder ihre Bücher direkt in der Schule Lagern können. Jedoch sind das bei weitem noch nicht alle Schulen. Daher treffen Sie Vorkehrungen. Eine eingebaute Waage im Schulranzen zum überprüfen des Gewichts macht sich sehr bezahlt. So können sie immer kontrollieren wie viel Ihr Kind gerade herumschleppen muss. Das Beste ist, wie im oberen Abschnitt bereits beschrieben, die eingebauten Rollen mit dazugehörigem Teleskopgriff. Damit müssen sie sich keinerlei Sorgen um etwaige Schäden am Rücken Ihres Kindes zumachen.

 

Lassen Sie sich Zeit mit der Auswahl des richtigen Schulranzens und achten sie auf die oben genannten Punkte. Damit können Sie die beste Wahl für Ihr Kind und dessen Gesundheit treffen. Und lassen Sie den optischen Aspekt nie aus den Augen. Lassen sie ihr Kind mitentscheiden welches Muster oder welche Farbe es gerne hätte. Denn der Schulrucksack kann ergonomisch noch so gut sein, wenn er Ihrem Kind nicht gefällt wird es ihn nicht tragen.

22.2.17 01:58, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung